Pfarrbrief 14.02. – 28.02.

Gottesdienste

Sonntag,  14.2., 6. Sonntag im Jahreskreis

8.30  Pfarrgottesdienst für alle lebenden u. verstorbenen Pfarrangehörigen

10.30  hl. Messe Fam. Josef Zielbauer f.+ Mutter u. Oma Marianne

Mitgedenken: Lydia Reil als Lob u. Dank

 

Montag,  15.2.,

18.30  Rosenkranz

19.00  hl. Messe Fam.Johann Fröhlich f.+ Ehefrau u. Mutter Monika

Mitgedenken: Waltraud Kühnhauser f.+ Cousins Bruno u. Herbert

 

Dienstag, 16.2.,

8.00  hl. Messe Christa Keil f.+ Schwiegereltern

Mitgedenken: Elisabeth Kodalle f.+ Verwandtschaft

19.00  Rosenkranz

 

Mittwoch, 17.2., Aschermittwoch/Fast- u. Abstinenztag

16.00  Schülermesse Frieda Malzer f.+ Anna Troidl u. Maria Bäumler

Mitgedenken: Fam. Karl Völkl f.+ Tante Barbara Pühler

Aschenauflegung

18.30  Rosenkranz

19.00  hl. Messe Maria Golla f.+ Onkel u. Tanten

Mitgedenken: Sr. Lisbeth Rupprecht f.+ Cousine Christinia

Aschenauflegung                         

 

Donnerstag,  18.2.,

18.30  Rosenkranz

19.00  hl. Messe Anneliese Stubenrauch f.+ Schwiegertochter Angelika

Mitgedenken: Ludwig Kleber/Thurnbühl f.+ Franz Bäumler

 

Freitag, 19.2.,

(!)      19.30 Albersrieth hl. Messe Fam. Hilde Lukas f.+ Eltern u. Brüder

Mitgedenken: Enkel f.+ Manfred Hille

 

Samstag, 20.2.,  

17.00 – 18.00  Beichtgelegenheit

18.30  Rosenkranz

19.00  Vorabendmesse Fam. Völkl/Kleber f.+ Eltern u. Großeltern Agnes u. Johann

Mitgedenken: Barbara Lindner  f.+ Ehemann u. Vater

 

Sonntag, 21.2., 1. Fastensonntag

8.30  Pfarrgottesdienst für alle lebenden u. verstorbenen Pfarrangehörigen

10.30  hl. Messe Elena u. Anna-Maria f.+ Opa Hans u. Oma Melda

Mitgedenken: Josef u. Monika Schwab f.+ Vroni Bächer

19.00  Kreuzweg

 

Montag, 22.2., Kathedra Petri

(!)       8.00  hl. Messe Stiftsmesse f.+ Maria Götz

Mitgedenken: Elisabeth Kodalle f.+ Onkel u. Tanten

19.00  Hausgottesdienst in d. Familien

 

Dienstag, 23.2., hl. Polykarp

8.00  hl. Messe Christa Müller f.+ Ehemann, Vater Opa

Mitgedenken: Hannelore Striegl f.+ Ehemann

19.00  Kreuzweg gestaltet v. KDFB

 

Mittwoch, 24.2., hl. Apostel Matthias

16.00  Schülermesse Johann Vitzthum f.+ Eltern u. Bruder Josef

Mitgedenken: Hildegard Feiler f.+ Fanny Weig

19.00  Kreuzweg

 

Donnerstag, 25.2., hl. Walburga

18.30  Rosenkranz

19.00  hl. Messe Fam. Bernhard Meier f.+ Verwandte

Mitgedenken: KDFB f.+ Elisabeth Kleber

 

Freitag, 26.2.,

16.00  Schülerkreuzweg

(!)    19.00  Spielberg hl. Messe Fam. Alfred Grötsch f.+ beiders. Eltern

Mitgedenken: Fam. Reinhold Feiler f.+ Eltern

 

 Samstag, 27.2.,

17.00 – 18.00  Beichtgelegenheit

18.30  Rosenkranz

19.00  Vorabendmesse Emilie Stahl f.+ Eltern u. Großeltern

Mitgedenken: Fam. Maria Pleyer f.+ Vater Max Wittmann

Elfriede Griesbach f.+ Tochter u. Schwester Elisabeth

Fam. Monika Gollwitzer f.+ Ehemann, Vater u. Opa

 

Sonntag, 28.2., 2. Fastensonntag/Caritas-Kirchenkollekte/Zählsonntag

8.30  Pfarrgottesdienst für alle lebenden u. verstorbenen Pfarrangehörigen

10.30  hl. Messe Geschwister Kleber-Kurzka m. Fam. f.+ Mutter Elisabeth

Mitgedenken: Fam. Uli Völkl f.+ Angehörige

19.00  Kreuzweg

 

Kommunionhelfer / Lektoren:

Mi  17.2., 19.00:  — /Golla Maria

Sa  20.2., 19.00: Ertl Sieglinde/Holfelner Gabriele

So  21.2.,   8.30:  — /Hornstein Hannah-Sophia

10.30: Golla Maria/Kellner Christina

Sa 27.2.,  19.00: Käs Elisabeth/Pausch Hans

So 28.2.,    8.30:  — /Stahl Silvia

10.30: Pleyer Horst/Dr. Michael Troidl

 

Ministranten:

15.2. – 21.2.

Mo 19.00: Bergler Niklas – Hauser Marie

Mi  16.00: Stahl Lisa – Stahl Felix

19.00: Reil Sandro

Do  19.00: Käs Bianca – Greiner Marlene

Fr   19.30: Hörig Sophie – Riedl Franz-Josef

Sa  19.00: Glatter Bruno – Kleber Sophia

So    8.30: Rieder Maximilian

10.30: Grünauer Lukas – Grünauer Julian

Beerdigung: Götz Jonas – Käs Fabian

 

22.2. – 28.2.

Mi  16.00: Müller Marie – Rupprecht Jana

Do 19.00: Stahl Paulina – Stahl Elena

Sa 19.00: Wallmeyer Angelina – Wallmeyer Maximilian

So   8.30: Müller Nadja

10.30:  Kleber Johannes – Kleber Theresa

Beerdigung: Stahl Lisa – Riedl Franz-Josef

 

Aus der Pfarrei

Da nicht sicher ist, ob die Ehevorbereitungskurse wie geplant als Präsenzveranstaltungen stattfinden können, bietet die Fachstelle Ehe und Familie des Bistums Regensburg Online-Kurse an. Der Kurs besteht aus vier Einheiten (Online-Seminar-Treffen, jeweils von 19.30 – 21.00 Uhr):

  1. Kennenlernabend (Ablauf, Teilnehmer, Plattform)
  2. Unsere Ehe – ein Sakrament
  3. Gelingende Partnerschaft
  4. Unser Traugottesdienst

Anmeldung und weitere Informationen im Veranstaltungskalender der Homepage www.trau-dich-kirchlich,de.

 

An Lichtmess wurden 689 € (2020: 853,06 €) gespendet für die Kerzen in der Kirche  Vergelt´s Gott. 

 

Vor dem Lobkowitzschloss stehen Entsorgungscontainer. Die Arbeiten im Pfarrheim haben tatsächlich schon begonnen.            

 

Am 10.2. ist Frau Elfriede Weig, Gründungsvorsitzende und langjährige Vorsitzende des Katholischen Frauenbundes, verstorben. Gott vergelte ihr alles Gute mit dem ewigen Lohn.

 

Mit dem Aschermittwoch, 17.2., beginnt die Fastenzeit, die vierzigtägige Vorbereitungszeit auf Ostern. Der Aschermittwoch ist Fasttag (einmalige Sättigung) und Abstinenztag (Enthaltung von Fleischspeisen). Das Abstinenzgebot verpflichtet alle ab 14 Jahren, das Fastengebot zwischen 16 und 59 Jahren.

Am Aschermittwoch sind um 16 Uhr und um 19 Uhr hl. Messen mit Aschenauflegung. Coronabedingt wird die Aschenauflegung heuer folgendermaßen vollzogen: Nach dem Segensgebet über die Asche spricht der Priester einmal über alle Anwesenden den Satz: “ Bedenke Mensch, dass du staub bist und wieder zum Staub zurückkehren wirst.” Danach desinfiziert er die Hände und setzt die Maske auf. Die Gläubigen treten auch mit Maske heran. Priester bzw. Diakon lassen die Asche dann ohne Worte auf das Haupt der Gläubigen fallen (bitte, sofern vorhanden, Kopfbedeckung abnehmen).

 

Mit dem Aschermittwoch beginnt die Osterbeichtzeit. Wir wollen unser  Leben ehrlich vor Gott prüfen, unsere Sünden zu Gott hinbringen und uns vom barmherzigen Vater die Vergebung und einen Neuanfang schenken lassen. Die Gläubigen sind zur Beichte eingeladen. Dazu ist nach Vorgabe der Diözese ein corona-sicherer Beichtstuhl eingerichtet worden in der Ministrantensakristei  (Zugang über die Sakristeitür in der Kirche; wenn die Tür offen ist, freier Zugang). Die Beichtenden sitzen bei der Beichte. Zwischen Priester und Beichtenden ist eine Trennwand, so dass die Anonymität gewahrt bleibt. Der Raum kann gut durchlüftet werden. Es ist auch der Mindestabstand gegeben. Beichtzeiten wie im Pfarrbrief angegeben.

 

Zum Hausgottesdienst in den Familien sind wir am Montag, 22.2., eingeladen. Ein Gebetsvorschlag liegt auf. Um 19 Uhr erinnern die Kirchenglocken an den Hausgottesdienst. Die Fastenzeit sollte eine Zeit sein, in der wir uns Zeit zum Gebet nehmen, auch zum gemeinsamen Gebet in den Familien.

 

Die Lobpreis- und Anbetungsgruppe trifft sich am Dienstag, 23.2, von 17.30 Uhr (!) bis 18.30 Uhr zur Anbetung in der Pfarrkirche. Es kommt Frater Thomas vom Miesberg. Herzliche Einladung.

 

In der Fastenzeit sollten wir gern zu den Kreuzwegandachten kommen, am Sonntag, Dienstag und Mittwoch jeweils um 19 Uhr in der Pfarrkirche  Am Dientag, 23.2., gestaltet der Katholische Frauenbund um 19 Uhr den Kreuzweg, am Freitag, 26.2..ist um 16 Uhr Schülerkreuzweg.

 

Am Sonntag, 28.2., einschließlich Vorabendmesse ist die Sammlung in den Gottesdiensten für die Caritas. Die Haussammlung der Caritas findet in der Woche vom 1.3. bis 7.3. statt. Vergelt´s Gott für Ihre Spenden. Sie kommen den sozialen Aufgaben der Caritas zugute und lindern Not auch mitten unter uns. Sammellisten können ab 22.2. im Pfarrbüro abgeholt werden.

 

Die Sternsingeraktion, die heuer coronabedingt auf ganz andere Weise hat durchgeführt werden müssen, erbrachte Spenden in Höhe von 2735,00 € (2020: 4790,38 €) zugunsten des Kindermissionswerks, das Projekte für Kinder in Not in aller Welt unterstützt. Vergelt´s Gott für Ihre Spenden. Vergelt´s Gott auch allen Schülerinnen und Schülern, die sich als Sternsinger gemeldet hatten, für ihre Bereitschaft, auch wenn sie in-folge der Coronapandemie nicht in Aktion treten durften.

 

Die Buchbergerhalle auf dem Fahrenberg konnte seit Jahren nicht mehr für Veranstaltungen genutzt werden, da das Dach und vieles andere schadhaft ist. Nach Absprache mit der Diözese Regensburg hat die Kirchenstiftung  sie jetzt an Herrn Helmut Voit verkauft. Die Pfarrei darf bis 2023 dort Gegenstände lagern. Das ist wichtig wegen der Restaurierung des Lobkowitzschlosses; in der Halle sind Möbel eingelagert. Herr Voit nutzt die Halle auch , um dort gebrauchte Schulmöbel zwischenzulagern, die zu einer kirchlichen Schule in Nitra in der Slowakei gebracht werden. Dort wirkt die manchen bekannte Schwester Teresita, die schon mehrmals in Waldthurn war.

 

Das Pfarrbüro ist für den Publikumsverkehr geschlossen. Es ist aber telefonisch zu erreichen.

Die Pfarrbücherei ist ebenfalls zur Zeit geschlossen.

 

Bei den Gottesdiensten ist zu beachten: Die Hände sind zu desinfizieren. Es stehen Desinfektionsmittel am Kircheneingang bereit. Die Gottesdienstbesucher müssen während des Gottesdienstes eine FFP2-Maske tragen (Maskenpflicht gilt bei Kindern ab 6 Jahren, Kinder unter 15 Jahren brauchen noch keine FFP2-Maske zu tragen). Es muss der Mindestabstand nach allen Richtungen von 1,50 Meter eingehalten werden.

In der Pfarrkirche stehen damit 100 Sitzplätze zur Verfügung. Die Plätze in den Bänken sind als Orientierungshilfe markiert. Zwischen Personen eines Hausstandes ist kein Abstand erforderlich. Auf Anmeldung oder Platzkarten wird verzichtet. In den Sonntagsgottesdiensten sind Pfarrgemeinderäte und Kirchenverwaltungsmitglieder als Ordner eingesetzt.

Volksgesang ist derzeit nicht erlaubt.

Beim Kommuniongang  muss der Mindestabstand ebenfalls eingehalten werden. Priester und Kommunionspender setzen einen Mundschutz auf und desinfizieren sich die Hände. Kinder, die noch nicht zur hl. Kommunion gehen, erhalten ihr Kreuz nicht durch Berührung, sondern durch Handsegnung bzw. erhalten einen Segenszuspruch des Kommunionhelfers.

Das Sammelkörbchen geht nicht durch die Reihen, sondern steht am  Kircheneingang. Auch beim Betreten und Verlassen der Kirche ist auf Abstand zu achten.

Beerdigungen dürfen jetzt auf dem Friedhof nur im engen Familienkreis stattfinden. Für die Trauergottesdienste gelten die gleichen Regeln wie für die sonstigen Gottesdienste.

 

Es grüßt und segnet Sie Ihr Pfarrer