Pfarrbrief 24.05. – 07.06.

Gottesdienste

Sonntag, 24.5., 7. Sonntag d. Osterzeit/Gebetstag f. d. Kirche in China

8.30  Pfarrgottesdienst für alle Pfarrangehörigen

10.30  Fahrenberg hl. Messe Fam. Konrad Gmeiner  z. Ehren d. Gottesmutter

Mitgedenken:  Fam. Waltraud Troidl f.+ Ehemann, Vater u. Opa Alfred

Josef Wüst f.+ Mutter Theresia

Fam. Elisabeth Seer f.+ Ehemann u. Vater Herbert

19.00  Fahrenberg Maiandacht

 

Montag, 25.5., hl- Papst Gregor VII./hl. Beda/hl. Maria Magdalena v. Pazzi

18.30  Sterberosenkranz

19.00  Trauergottesdienst f.+ Margareta Klotz

 

Dienstag, 26.5., hl. Philipp Neri

18.30  Sterberosenkranz:

19.00  Trauergottesdienst f.+ Alfred Bergler

 

Mittwoch, 27.5., hl. Augustinus v. Canterbury

8.00  hl. Messe Albert Striegl f.+ Schwägerin Franziska Müller

Mitgedenken: Anbetungs- u. Lobpreisgruppe f. unsere Gemeinde

19.00  Maiandacht (gestaltet vom Kath. Frauenbund)

 

Donnerstag,  28.5., 

18.30  Rosenkranz

19.00  hl. Messe Stiftsmesse f.+ Eheleute Andreas u. Maria Hochwart

Mitgedenken: Fam. Gerlinde Müller f.+ Ehemann, Vater u. Opa

 

Freitag, 29.5., hl. Papst Paul VI.

19.30  Albersrieth hl. Messe Stiftsmesse Fam. Maria Kick f.+ Ehemann u. Vater Konrad

Mitgedenken: Max Stahl f.+ Ehefrau u. Eltern

Manuela Puff f.+ Patin Maria Winter

 

Samstag, 30.5.,  

17.00 – 18.00 Beichtgelegenheit

18.30  Rosenkranz

19.00  Vorabendmesse Fam. Sieglinde Zielbauer f.+ Vater Siegfried

Mitgedenken: Fam. Karin Riedl f.+ Ehemann, Vater u. Opa

Fam. Christina Völkl f.+ Bettina Albrecht

 

Sonntag, 31.5., PFINGSTEN/Renovabis-Kollekte

8.30  Pfarrgottesdienst für alle lebenden u. verstorbenen Pfarrangehörigen

10.30  Fahrenberg hl. Messe Stiftsmesse f.+Mathilde Bergler

Mitgedenken: Fam. Schober f.+ Sohn Florian

Johann Prem f.+ Ehefrau Marlene

Ludwig Kleber/Thurnbühl f.+ Ehefrau, Mutter u. Oma

20.30  Fahrenberg Maiandacht mit Lichterprozession

  

Montag, 1.6., Pfingstmontag/Maria, Mutter d. Kirche/hl. Justin

8.00  Lennesrieth hl. Messe Schauermesse Lennesrieth

Mitgedenken: Elfriede Griesbach f.+ Marianne u.Josef Götz

Segnung d. Fluren

10.30  Fahrenberg hl. Messe Monika Ebnet z. Ehren d. Gottesmutter

Mitgedenken: Vroni Kick z. Ehren d. Mutter Gottes

Hildegard Voit  f.+ Großeltern

19.00  Pfarrgottesdienst für alle lebenden u. verstorbenen Pfarrangehörigen

 

Dienstag,  2.6., hl. Marcellinus u. hl. Petrus

8.00  hl. Messe Adelheid Meier f.+ Eltern Grundler

Mitgedenken: Fam. Monika Kleber f.+ Onkel, Tanten u. Cousins

 

Mittwoch, 3.6., hl. Karl Lwanga u. Gefährten

8.00  hl. Messe Marianne Müller f.+ Eltern Josef u. Anna Bäumler

Mitgedenken: Rosa Kindl f.+ Schwestern Anna, Betty u. Maria

 

 Donnerstag, 4.6., Gebetstag um geistliche Berufe  

15.00 – 16.00  Lennesrieth Anbetungsstunde vor d. Allerheiligsten

17.30 – 18.00  Beichtgelegenheit

18.30  Rosenkranz um geistliche Berufe

19.00  hl. Messe Stefanie u. Birgit f.+ Tanten Rose,Grete u. Hannelore

Mitgedenken: Barbara Lindner f.+ Ehemann u. Schwiegersohn

 

Freitag, 5.6., hl. Bonifatius/Herz-Jesu-Freitag

15.00 – 16.00 Anbetungsstunde vor d. Allerheiligsten

17.30 – 18.00 Beichtgelegenheit

18.30  Rosenkranz

19.00  hl. Messe Klara Reil f.+Eltern Malzer u.Schwestern

Mitgedenken: Ella Völkl f.+ Verwandtschaft

Anna Bocka f.+ Pfr. Ludwig u. Eusebius Bock

 

Samstag, 6.6., hl. Norbert/Herz-Mariä-Samstag

17.00 – 18.00  Beichtgelegenheit

18.30  Rosenkranz

19.00  Vorabendmesse  Anna Pühler f.+ Schwiegereltern u. Schwager

Rudolf

Mitgedenken: Fam. Hornstein als Lob u. Dank

Maria Meier f.+ Ingrid Bäumler u. Agnes Völkl

 

Sonntag, 7.6., Dreifaltigkeitssonntag/1. FAHRENBERGFEST

8.30  Fahrenberg Pfarrgottesdienst für alle lebenden u. verstorbenen Pfarrangehörtigen

10.30  Fahrenberg Festgottesdienst

Adolf Weig f.+ Ehefrau Franziska

Mitgedenken: Fam. Stefan Albrecht f.+ Ehefrau u. Mutter Bettina

Josef Wüst f.+ Mutter Theresia

Lukas u. Jakob f.+ Mutter Andrea

 

Kommunionhelfer / Lektoren:

Sa  30.5., 19.00:  –/Bergmann Birgit

So  31.5.,   8.30: — /Beer Barbara

10.30 Fahrenberg:  Ertl Sieglinde/Holfelner Gabriele

20.30 Fahrenberg: Golla Maria

Mo   1.6.,   8.00 Lennesrieth: –/Ertl Sieglinde

10.30 Fahrenberg: Käs Elisabeth/Hornstein Hannah-Sophia

19.00: –/Kellner Manfred

Sa    6.6., 19.00: Pleyer Horst

So    7.6.,   8.30 Fahrenberg: — /Pausch Hans

10.30 Fahrenberg: Wittmann Angela/Stahl Silvia

Ministranten:

./.

Aus der Pfarrei

Der Mai ist der Marienmonat. Die Maiandachten finden wie ausgedruckt statt. Zeigen wir der Gottesmutter unsere Liebe und wenden wir uns in diesen  kritischen Tagen besonders an sie. Am Mittwoch, 27.5., gestaltet der Katholische Frauenbund die Maiandacht. Die letzte Maiandacht auf dem Fahrenberg am Pfingstsonntag beginnt um 20.30 Uhr. Bei der Lichterprozession im Freien achten wir auf den nötigen  Abstand von 2 Metern zwischen den Personen.

 

Das Pfarrbüro ist weiterhin telefonisch erreichbar und kann auch zu den jetzt geltenden Bedingungen (Mundschutz und Abstand) aufgesucht werden.

 

An Pfingsten ist die Sammlung für die Aktion Renovabis für die Kirche und die Menschen in Osteuropa. Beispielland ist heuer die Ukraine; die kriegerischen Auseinandersetzungen und die Not in der Ostukraine vergessen wir allzu leicht. Spenden können in das das Sammelkörbchen bei den Gottesdiensten oder in den Briefkasten des Pfarramts eingeworfen werden. Wer eine Spendenquittung wünscht, soll bitte Namen und Anschrift auf der Opfertüte vermerken. Vergelt´s Gott für Ihre Gabe. Spenden können auch direkt an Renovabis (IBAN: DE94 4726 0307 0000 0094 00) überwiesen werden.

 

Pfingsten ist der große Aufbruch der jungen Kirche, nachdem der verheißene Heilige Geist auf die Jünger herabgekommen ist. Bitten auch wir in unseren unsicheren Tagen um den Hl. Geist, dass er uns im Glau-ben neu aufleben lässt. Die Coronakrise darf nicht zum großen Loch werden, in der die Menschen in ihrer Glaubenspraxis noch mehr der Kirche entfremdet werden. Es muss eine Zeit der Besinnung werden, in der wir wieder nach der Kraft von oben rufen, erkennen, wie sehr wir die Kraft von oben brauchen. Der Hl. Geist ist der jungen KIrche geschenkt worden, nachdem die Jünger zusammen mit Maria darum gebetet haben. Heute ist es nicht anders.

 

Der Pfingstmontag ist in unserer Pfarrei traditionell der Tag der Flurprozession. Um 8 Uhr wird in Lennesrieth die hl. Messe gefeiert. Da nach Angaben der Diözese eine Flurprozession derzeit nicht möglich ist, werden wir am Ende des Gottesdienstes das Allerheiligste aussetzen. 

Nach einer kurzen Andacht wird unter Glockengeläut nach außen gezogen. Abschluss ist unter dem Dorfkreuz der Segen mit der Monstranz nach allen Richtungen für die Fluren. Die Gläubigen verteilen sich mit dem nötigen Abstand. Wir wissen, wie nötig der Segen Gottes für unsere Fluren ist, wenn wir an das trockene Wetter der vergangenen Jahre denken.

 

Wer in der Woche nach Pfingsten die Krankenkommunion empfangen will, muss sich dazu telefonisch im Pfarrhof anmelden.

 

Die Gottesdienste dürfen wieder öffentlich gefeiert werden. Zu beachten ist: Die Gottesdienstbesucher müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen (gilt bei Kindern ab 6 Jahren). Es stehen Desinfektionsmittel am Kircheneingang bereit. Ein Mindestabstand von 2 Metern nach allen Richtungen ist einzuhalten. Die Plätze in den Bänken sind als Orientierungshilfe markiert. Zwischen Personen eines Hausstandes ist kein Abstand erforderlich. Die Zahl der Gottesdienstbesucher ist begrenzt: In der Pfarrkirche beträgt sie 83 Teilnehmer je Gottesdienst, auf dem Fahrenberg  66, in Lennesrieth 35, in Albersrieth 30, in Spielberg 18. Auf Anmeldung oder Platzkarten wird vorläufig verzichtet. In den Sonntagsgottesdiensten sind Pfarrgemeinderäte und Kirchenverwaltungsmitglieder als Ordner eingesetzt. Es soll das eigene Gotteslob mitgebracht werden.

Beim Kommuniongang  muss der Mindestabstand von 2 Metern eben-falls eingehalten werden. Gläubige nehmen den Mundschutz ab, Priester und Kommunionspender setzen einen Mundschutz auf und desinfizieren sich die Hände. Kinder, die noch nicht zur hl. Kommunion gehen, erhalten ihr Kreuz nicht durch Berührung, sondern durch Handsegnung bzw. erhalten einen Segenszuspruch des Kommunionhelfers.

Das Sammelkörbchen geht nicht durch die Reihen, sondern steht am  Kircheneingang. Auch beim Betreten und Verlassen der Kirche ist auf Abstand zu achten.

 

Die hl. Messen am Sonntag, 24.5. am Pfingstsonntag, Pfingstmontag und am Dreifaltigkeitssonntag  um 10.30 Uhr auf dem Fahrenberg werden auf Livestream übertragen,  Die Übertragung erfolgt über den Youtube-Kanal. Man geht auf  “kljb waldthurn youtube”  oder  auf die homepage der Pfarrei Waldthurn.

 

 Beerdigungen sind in unserem Landkreis weiterhin nur im engsten Familienkreis  möglich. Trauergottesdienste können gehalten  werden, allerdings nur unter den für Gottesdienste geltende Beschränkungen. Es ist auch kein Chorgesang möglich.

 

Die Gläubigen sind zur Beichte eingeladen. Dazu ist nach Vorgabe der Diözese ein Corona-sicherer Beichtstuhl eingerichtet worden in der

Ministrantensakristei  (Zugang über die Sakristeitür in der Kirche; wenn die Tür offen ist, freier Zugang). Die Beichtenden sitzen bei der Beichte. Zwischen Priester und Beichtenden ist eine Trennwand, so dass die Anonymität gewahrt bleibt.Der Raum kann gut durchlüftet werden. Es ist auch der Mindestabstand gegeben. Beichtzeiten  wie im Pfarrbrief angegeben

 

Taufen sind möglich als Einzeltaufe unter Einhaltung der Abstandsregeln in der Kirche.

 

Licht für Berufungen: Da am Weltgebetstag für geistliche Berufungen am 3.5. noch keine öffentlichen Gottesdienste erlaubt waren, steht dafür am monatlichen Gebetstag um geisliche Berufe am 4.6. am Kirchenausgang eine Schachtel mit Kerzen, die Sie gern mitnehmen und zu Hause anzünden dürfen als Gebetsbitte um geistliche Berufe, die wir so not-wendig brauchen. Auch Gebetskarten und Gebetshefte liegen auf.

 

Am Dreifaltigkeitssonntag, 7.6., wird das 1. Fahrenbergfest  gefeiert. Es ist das Patrozinium der Dreifaltigkeitskapelle. Um 8.30 Uhr und um 10.30 Uhr werden die hl. Messen in der Wallfahrtskirche gefeiert.

 

Weil die Gottesdienste an Ostern noch nicht öffentlich waren, haben manche es nicht persönlich gesehen: Ein herzliches Vergelt´s Gott für den Kirchenschmuck an Ostern. Vergelt´s Gott den Frauen, die die Osterkerze angefertigt haben. Vergelt´s Gott auch für alle Spenden, die  für Kirche und Fahrenberg gegeben wurden

Es grüßt und segnet Sie Ihr Pfarrer