10.09.2021 1000 Euro für Rosenkranzstationen

Der Waldthurner Pfarrer Norbert Götz und dessen „Pfarrköchin“ Elisabeth Kodalle (links) freuen sich im Garten von Christa Wildenauer über 1000 Euro für die Renovierung der Rosenkranzstationen zum Fahrenberg.

Bild und Text: Franz Völkl

Mit ihrem „Kunst und Krempel“- Flohmarkt erwirtschaftet Christa Wildenauer aus Straßenhäuser viel Geld und gibt es gerne weiter. Der Pfarrer ihrer Heimatpfarrei St. Sebastian Waldthurn, Norbert Götz, fuhr vom Fuße des Fahrenberg mit seiner Pfarrhaushälterin Elisabeth Kodalle nach Straßenhäuser, um eine Spende von 1000 Euro entgegenzunehmen.

Wildenauer hat die Problematik, dass die Rosenkranzstationen zum Fahrenberg in einem teilweise angegriffenen Zustand sind und dringend renoviert werden müssen, aufgegriffen. Seit ihrer Kindheit ist der mit sieben Geschwistern in Waldthurn aufgewachsenen Frau, der Fahrenberg und der Wallfahrtsweg mit den Rosenkranzstationen ans Herz gewachsen. „Himmelmutter vom Fahrenberg du hilfst!“, erinnert sich die tiefgläubige Wildenauer an ihre Kindheit und an den Spruch ihrer Mutter bei so manchen Alltagsproblemen.

Den Fahrenberg hat sie nie, auch nach ihrer Heirat vor mehr als 46 Jahren von den Straßenhäusern, aus dem Blick verloren.

Möchten auch Sie helfen?  – hier finden Sie unsere Spendenkonten