09.03.2019 Kinderbibeltag

Alle Geschöpfe Schwestern und Brüder

Waldthurn (fvo) „Alle Menschen kommen von Gott und der Friede ist entscheidend“, meinte Pfarrer Norbert Götz am vergangenen Samstagmittag und begrüßte 18 Mädchen und Buben zu einem „halben Kinderbibeltag“. Das zentrale Thema war: „Der Friede sei mit dir“. Der Pfarrgemeinderat (PGR) – Sachausschuss Ehe und Familie – der Pfarrei St. Sebastian unter der Federführung von Angela Wittmann führte durch den interessanten Tag, der im Pfarrheim begann. Die Jungen und Mädchen machten begeistert mit. Hauptgedanke war, den jungen Christen spielerisch den Zugang zur Bibel zu ermöglichen. Manuela Grünauer übte zusammen mit den Kindern an diesem Tag viele Lieder ein, die sie dann am Abend beim Vorabendgottesdienst fröhlich und voller Schwung in der Pfarrkirche sangen. Pfarrer Götz erinnerte kurz an Franz von Assisi, der einen tiefen Wandel in seinem Leben vollzogen hatte und sich selbst fragte, was Gott von ihm wolle. „Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens“, war einer seiner Leitsprüche. Franziskus habe in allen Geschöpfen Schwestern und Brüder gesehen. Unter der fachkundigen Anleitung von Vroni Janda, Christine Hörig, Hannah Reil und Vanessa Ertl bastelten die Kinder Friedensmobiles. Verschiedene Spiele ergänzten den spannenden Bibelnachmittag. Auch das Buch „Der Regenbogenfisch stiftet Frieden“ wurde an diesem gemütlichen Nachmittag gelesen. Selbstverständlich durfte auch die Verpflegung von Sieglinde Ertl nicht fehlen.

Voller Tatendrang bereiteten die Kinder den bevorstehenden Gottesdienst in der Pfarrkirche vor, den Gabi Ertl und Doris Völkl organisierten. Die jungen Christen sprachen Fürbitten sowie die Kyrierufe und Sophia Kleber sprach die Lesung. Beim Predigtspiel meinte die Kinder, dass sich Jesus Menschen wünscht, die Frieden schaffen und Frieden bringen. Franz von Assisi habe diesen Wunsch Jesu sehr ernst genommen. und deshalb versucht, in seinem Leben Frieden zu schaffen. So nannten sie Augen, Ohren, Hände, Füße, Herzen und den Mund als Friedenwerkzeuge.

Diese Friedensymbole wurde durch die Kinder als „Friedensbringer“ zum Altar getragen. „Der Mond ist aufgegangen“ war das Schlusslied eines friedenstiftenden Kinderbibeltages.