03.12.2020 Weihwasser-Spender auch in Waldthurner Kirche

Weihwasser-Spender auch in Waldthurner Kirche

Waldthurn (franz voelkl)

In der Pfarrkirche St. Sebastian kann man zwar das Weihwasser nach wie vor nicht aus dem Weihwasserkessel nehmen, es ist nun aber möglich, hygienisch und einfach dies aus einem Weihwasserspender zu tun. Der Katholische Frauenbund sowie die Familie Hannelore und Max Kick haben jeweils 700 Euro gespendet, um das Weihwasser wieder in das Gotteshaus zurückkehren zu lassen.

Zwei mobile Weihwasserspender stehen in den Eingangsbereichen der Kirche. „Hand unter den Auslaufhahn halten, Fußpedal einmal betätigen, Weihwasser in der Hand auffangen und bekreuzigen“, erklärte Kirchenpfleger Max Kick die Funktion des Geräts. „Ein Spender fasst insgesamt fünf Liter Weihwasser als Vorrat.“ Frauenbund-Vorsitzende Sieglinde Zielbauer informierte, dass bei der Adventskränze-Aktion 54 Gestecke und Kränze verkauft worden waren. Den Erlös wolle man nun für diese sinnvolle Einrichtung spenden. „Mit der Rückkehr des Weihwassers ist nun wieder ein kleines Stück Normalität eingekehrt“, freute sich auch Pfarrer Norbert Götz.